Blackhawk 3-Day Assault Pack

In diesem Review geht es um einen Rucksack, genauer eine 3-Day Pack. In diesem Fall das 3-Day Assault Pack von Blackhawk.

Der Rucksack ist nun schon viele Jahre in meinem Besitz und in regelmäßiger Nutzung. Daher wird es Zeit euch auch mal einen Erfahrungsbericht zu dem Rucksack zu präsentieren.


Zunächst einmal trocken die Daten:

Hersteller: Blackhawk Industries
Bezeichnung: 3-Day Assault Pack
Product No: 603DD00DE
Gewicht: ca. 1000g
Inhalt: ca. 37 ltr.
Größe: ~6″ x 13″ x 20″ (~15,3 x 33 x 50,8 cm)
Material: 1000D NyTaneon Nylon
Farbe: Coyote (auch in schwarz, OD, woddland erhältlich)
Preis: 110 – 150€



Der Rucksack ist, wie der Name schon vermuten lässt, als 3-Tages Rucksack ausgelegt. Das Rückenteil ist gepolstert und mit dem IVS cooling System ausgestattet. Das Zeigt sich an den Belüftungsrillen in der Oberfläche. Dadurch kann in gewissem Maße Luft zirkulieren. Ob das nun wirklich so super funktioniert ist in meinen Augen fraglich. Ich sehe eher den Vorteil in der Versteifung des Rückenteils.
Trotz der rahmenlosen Bauweise ist der Rucksack formstabil, aufgrund des stabilen Rückenteils. Wobei der nicht vorhandene Rahmen natürlich auch einen Gewichtsvorteil bedeutet.
Die Tragegurte sind breit, gut gepolstert und anatomisch geformt. Dadurch ist der Rucksack sehr angenehm zu tragen. Ein Brustgurt und ein abnehmbarer, gepolsterter Hüftgurt unterstützen den Tragekomfort. An den Schultergurten befinden sich D-Ringe und Schlaufen, zur Befestigung von weiterem Material, oder zur Führung eines Trikschlauchs.

Außen am Rucksack lassen sich mit Hilfe von Spannriemen weitere Ausrüstungsgegenstände anbringen. An der Unterseite befinden sich zwei Aufnahmen für Spanngurte, hier kann zum Beispiel ein Schlafsack oder eine Isomatte befestigt werden. Zum Lieferumfang gehören vier einfache Spanngurte in der Farbe des Rucksacks. Optional kann man noch ein Erweiterungspaket kaufen, dieses beinhaltet Seitentaschen und eine Schlafsacktasche die sich unter dem Rucksack befestigen lässt. Außerdem verfügt der Rucksack über einen stabilen Tragegriff oben. 
Von Außen hat man Zugang zu einer kleineren Fronttasche mit einem graden Reißverschluss, einem größeren Fach mit einem Rundbogen Reißverschluss und dem großen Hauptfach. Das Hauptfach wird ebenfalls mit einem Rundbogenreißverschluss verschlossen. So kann man es weit öffnen zum beladen. Alle Reißverschlüsse sind sehr robust ausgeführt und zur Geräuschtarnung mit Bändern an Stelle von Metallschließen zum Zuziehen versehen. 
Die Schnallen der Fastexverschlüsse sind in der Farbe des Rucksacks gehalten und mit dem Blackhawk Schriftzug versehen.
Das geräumige Hauptfach ist zum Rücken hin noch einmal abgeteilt. Hier befindet sich das Fach für ein Trinksystem. Vorgesehen für den 100oz. Behälter des HydraStorm Systems von Blackhawk, passt es auch für die Trinkblasen anderer Hersteller. Ich selbst verwende einen 3l Camelbak. Der Schlauch lässt sich oben aus Rucksack führen, hier ist extra eine Öffnung mit Abdeckung vorgesehen.

Persönliches Fazit

Der Rucksack bietet genügend Raum für das nötigste bei Tagestouren bis hin zu mehrtägigen Unternehmungen. Wobei es je nach Ziel und Witterung schon Eng werden kann wenn z.B. ein Schlafsack und dicke Kleidung mitgeführt werden sollen.

Bisher hat er mir stets gute Dienste geleistet. Ich nutze den Rucksack auch zivil des Öfteren, da er sich aufgrund des gepolsterten Rückteils und der bequemen Tragegurte auch gut dafür eignet etwas sperrige Einkäufe zu transportieren. Man kann diesen Rucksack also absolut als alltagstauglich bezeichnen.

Das Tragegefühl ist gut, auch mit schwereren Lasten kann man den Rucksack noch angenehm tragen. Die Gurte sind sehr gut einstellbar und lassen sich auch weit genug einstellen um auch über dicken Klamotten noch gut getragen zu werden. 
Die Verarbeitung ist sehr gut, ich konnte bisher keine Mängel feststellen. Die Materialien machen einen hochwertigen Eindruck, was für ein insgesamt gutes Erscheinungsbild des Rucksacks sorgt. 
Insgesamt bin ich zufrieden, was mit persönlich etwas fehlt sind die Möglichkeiten Molle Taschen zu befestigen, aber dafür gibt es ja andere Modelle. Darüber kann ich bislang noch gut hinwegsehen. Wie anfangs schon geschrieben ist der Rucksack nun schon seit über 6 Jahren in Nutzung bei mir und zeigt bisher keine Ausfallerscheinungen. 

Also aus meiner Sicht immer noch eine Kaufempfehlung für alle die einen robusten und vielseitig nutzbaren Rucksack suchen.


Alternativen

Eagle Industries A III Pack. Vom Aufbau fast identisch. Preislich in der gleichen Kategorie zu finden. 
Tactical tailor Three Day Pack. Mit Molle Schlaufen. Preislich in der gleichen Kategorie.
Eagle Industries MOLLE Style A-III Pack. Mit Molle Schlaufen. Preis bei etwa 150$

Es gibt sicher noch viele weitere Alternativen, der Markt für solche Rucksäcke ist sehr groß. Daher ist die Auswahl nur als beispielhaft zu verstehen, da die genannten Packs von den Abmessungen gut vergleichbar sind.

Review by baron

Advertisements